Titel: SPÖ Leopoldstadt: Rote Handschrift bei Bezirksbudget 2020 klar erkennbar


Datum/Zeit: 12/11/2019 01:21 PM


Meldungstext: OTS149 5 II 0192 DS10001 11.Dez 19

SPÖ/Wien/Leopoldstadt/Budget

SPÖ Leopoldstadt: Rote Handschrift bei Bezirksbudget 2020 klar
erkennbar
Utl.: Wichtige sozialdemokratische Forderungen eingeplant; guter
Kompromiss mit der grünen Fraktion verhandelt =

Wien (OTS/SPW-K) - „Zentrale Forderungen unserer Fraktion wurden
erfüllt, die rote Handschrift ist unverkennbar. Deshalb hat die
sozialdemokratische Fraktion dem vorliegenden Budget für 2020 in der
gestrigen Sitzung zugestimmt“, verkündet Christoph Zich, Klubobmann
der SPÖ Leopoldstadt.

Die Verhandlungsrunden zu dem Budget 2020 starteten bereits im Sommer
und wurden vor wenigen Tagen positiv beendet. Wichtige
sozialdemokratische Forderungen wie unter anderem die Fortführung der
Schulsanierungen, die Erhaltung der Pensionistenklubs, neue
Instrumente für die Musikschule und ein extra Budgetposten für das
Jugendparlament wurden berücksichtigt. 630.900 Euro konnten für
Jugendbetreuung im Bezirk durchgesetzt werden.
„Es war ein langer Weg zu dem jetzt vorliegenden Budget. Auf das
Verhandlungsergebnis können wir aus Fraktionssicht zu Recht stolz
sein“, so Verhandlungsführer Alexander Nikolai, stv.
Finanzausschussvorsitzender (SPÖ) und Spitzenkandidat für die
Bezirksvertretungswahl 2020.

„Auch die nötigen Budgetposten für die dringend notwendige Aufwertung
des Volkertviertels sowie für die Umsetzung des Trunnerparks finden
sich im Budget. Das sind Voraussetzungen für die ausverhandelte
finanzielle Unterstützung des Landes“, erklärt die stellvertretende
Bezirksvorsteherin Astrid Rompolt (SPÖ).

~
Rückfragehinweis:
SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 922
www.rathausklub.spoe.at
~
Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS149 2019-12-11/13:21

111321 Dez 19