Titel: SPÖ-Klubvorsitzender Josef Taucher: „Wien darf nicht Ibiza werden“ =


Datum/Zeit: 12/12/2019 01:51 PM


Meldungstext: OTS162 5 II 0151 DS10003 12.Dez 19

SPÖ/Wien/Klub/Taucher/Strache

SPÖ-Klubvorsitzender Josef Taucher: „Wien darf nicht Ibiza werden“ =

Wien (OTS/SPW-K) - Nach der Abspaltung von drei FPÖ-Mandataren warnt
SPÖ-Klubchef Josef Taucher die Wienerinnen und Wiener: „Bürger
schützt euer Eigentum – Strache kommt! Auf Ibizia wurden Pläne zum
Verkauf des österreichischen Wassers und die Orbanisierung der
Medienlandschaft geschmiedet, Spesengelder wurden verschleudert,
jetzt soll es in Wien damit nun offenbar weitergehen und das ohne
Wählerlegitimation.“

Jedem Klub stehen nach der offiziellen Anmeldung Förderungen zu.
Diese beinhaltet 12 Magistratsbedienstete, sowie Räumlichkeiten in
der Größe von 150 Quadratmetern. Zur Weiterbildung werden € 150.000
Euro gezahlt. Für die tägliche politische Arbeit im Stadtparlament
sieht SPÖ-Klubchef Taucher keine Auswirkungen: „Die FPÖ ist bislang
schon nicht groß aufgefallen, insofern wird sich für unsere Arbeit
für Wien nicht viel ändern.“

Die SPÖ steht für Stabilität statt Spaltung und das ist auch die
Grundlage für den Wahlkampf 2020 in Wien.

(ea)

~
Rückfragehinweis:
SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 922
www.rathausklub.spoe.at
~
Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS162 2019-12-12/13:51

121351 Dez 19